Paso Doble

Der Tanz für echte Könner!

Tänzerische Interpretation des Stierkampfes


Der Paso Doble (auf Spanisch Pasodoble, Doppelschritt) ist ein spanischer Tanz, eine Art tänzerischer Interpretation des Stierkampfes.

Auch Paso Doble wird den lateinamerikanischen Tänzen zugeordnet. Er entstand im 19. Jahrhundert in Spanien und wird seit 1919 getanzt. Seit 1945 ist er Turniertanz und seit 1963 im Welttanzprogramm enthalten. Der Paso Doble ist ein progressiver Tanz, d. h. man bewegt sich während des Tanzens durch den Saal.

Die Musik des Paso Doble war ursprünglich im 3/8-Takt, später im 2/4-, 3/4- und 3/8-Takt. Als Tanzmusik wird heute nur der 2/4-Takt gebraucht. Bei Turnieren tanzt man (gemäß der Turnier- und Sportordnung des Deutschen Tanzsportverbandes) 60 bis 62 Takte pro Minute.

 

Auch gemischte Kurse, z. B. als Vereins-Tanzkurse sind möglich.


Bitte erfragen Sie unsere laufenden Kursangebote.
Individuelles Angebot auf Nachfrage.

 

Christine Siebert
Tel. 05609-6859

Tel. 0172-2414774

Informationen zu den Tanzunterrichtseinheiten finden Sie auf der Seite www.gleis1.eu/club/programm/

Torero trifft Flamenco-Tänzerin